Bilanzbuchhalter/-in IHK
Bachelor Professional of Accounting (CCI)**

Fachkaufleute

Die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK gilt heute als beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Berufe aus allen Branchen. Den ausgezeichneten Ruf in Wirtschaft und Verwaltung verdanken Bilanzbuchhalter anspruchsvollem Hintergrundwissen. Auf der Grundlage einer Berufsausbildung plus Berufserfahrung und der beruflichen Weiterbildung können Bilanzbuchhalter die Probleme der Buchhaltung und Bilanzierung, der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der Finanzwirtschaft perfekt lösen. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen setzen zunehmend auf Kompetenz und Fachwissen der Zahlengenies. Besonders die häufigen Änderungen im deutschen und europäischen Steuerrecht machen hoch qualifizierte Fachkräfte mit aktuellem Wissensstand unabkömmlich.

Der Praxisstudiengang zum Bilanzbuchhalter IHK eignet sich für Mitarbeiter des Rechnungswesens und der Buchhaltung, die später Führungsaufgaben übernehmen wollen.

- Befähigung zur Erstellung von Jahresabschlüssen nach nationalem Recht unter Beachtung von Rechtsformen von Unternehmen und Institutionen
- Rechtssichere Anwendung relevanter Steuerarten des Steuerrechts
- Kenntnis und Gegenüberstellung der wesentlichen Regelungen der International Financial Reporting Standards und der International Accounting Standards mit den entsprechenden nationalen Rechtsnormen
- Zielorientierte Anwendung in der Kosten- und Leistungsrechnung
- Auswertung und Interpretation der Zahlenwerke für Planungs- und Kontrollentscheidungen
- Sicherstellung eines internen Kontrollsystems in der Organisation und im Finanz- und Rechnungswesen
- Fachgerechte Planung und Abwicklung von finanzwirtschaftlichen Vorgängen
- Qualifikation zur Führung von Mitarbeitern
- Umsetzung von Teamarbeit und Projektmanagement

- Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
- Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
- Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
- Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden
- Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
- Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen

Präsentation und Fachgespräch
Bitte beachten Sie, dass diese Prüfung erst drei bis vier Monate nach Praxisstudiengangsende stattfindet. Das situationsbezogene Fachgespräch mit Präsentation kann erst dann begonnen werden, wenn in allen schriftlichen Prüfungsteilen mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden.


bis 6 Wochen vor Kursbeginn

Mit Abschluss dieses IHK-Praxisstudiengangs ist man vom schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung (AdA) befreit und sofort zum praktischen AdA-Prüfungsteil zugelassen.

Für den Fall, dass Präsenztermine aus rechtlichen Gründen nicht durchgeführt werden können,
werden diese als Onlinetermine weitergeführt.
Bitte sorgen Sie dafür, dass für diesen Fall die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

- Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer vorgeschriebenen Ausbildungszeit von drei Jahren und danach eine mindestens dreijährige kaufmännische Berufspraxis oder
- eine der folgenden Abschlüsse und eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis:
- einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt oder als Fachkaufmann oder
- einen Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder
- einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie oder
- eine mindestens sechsjährige Berufspraxis.

Bilanzbuchhalter/-in IHK
Bachelor Professional of Accounting (CCI)**

** Dies ist eine Übersetzung ins Englische. Personen, welche international tätig werden wollen, soll dies bei der Einordnung unterstützen.

Aufstiegs-BAföG
Mit dem Aufstiegs-BAföG unterstützt Sie der Staat bei der Finanzierung Ihrer Weiterbildung. Bei förderfähigen Prüfungslehrgängen erhalten Sie einen Zuschuss von 50% zu den Lehrgangskosten. Für den verbleibenden restlichen Betrag wird Ihnen ein zins- und tilgungsfreies Darlehen angeboten. Bei erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie darauf noch einmal einen Nachlass von 50%.

Meister-Bonus
Nach Abschluss Ihrer beruflichen Weiterbildung zum Fachwirt, Meister, Fachkaufmann, operativer Professional, dem Betriebswirt oder Technischen Industriemanager unterstützt Sie der Freistaat Bayern mit dem „Meisterbonus“. Mit dem Meisterbonus schafft die Bayerische Staatsregierung den Anreiz sich beruflich weiterzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken.

Weiterbildungsabsolventen, die ihre Meister- oder gleichgestellte Fortbildungsprüfung vor der fachlich und örtlich zuständigen Stelle im Freistaat Bayern erfolgreich ablegen, erhalten den „Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung“ in Höhe von aktuell 2.000 €. Maßgeblich ist dabei der Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses.

Weitere Informationen zu den staatlichen Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei unseren Weiterbildungsberater/-innen.

Teilzeit, ca. 24 Monate


Teilzeit
  • Regensburg

  • 2122201011

  • 01.09.2021 - 13.09.2023

  • Montag und Mittwoch von 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr und Freitag von 16.30 Uhr bis 19:45 Uhr

  • Weiden

  • 2132204002

  • 20.02.2021 - 25.02.2023

  • Samstag

  • ca. 750 Unterrichtsstunden

    3500,00 €

    (zzgl. Lernmittelgebühr, Prüfungsgebühr)

    Nr. 14220MA030

    icon_arrow line Termin wählen


    icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern

    Die nächsten Termine

    Weiden

    20.02.2021 - 25.02.2023, 08:00 - 15:45 Uhr,
    Samstag

    Regensburg

    01.09.2021 - 13.09.2023, 18:00 - 21:15 Uhr,
    Montag und Mittwoch von 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr und Freitag von 16.30 Uhr bis 19:45 Uhr

    Alle Termine anzeigen
    Aus 40% mach 50% - Finanzielle Förderung für Ihre Weiterbildung!

    Ab dem 1. August 2020 werden Zuschüsse, Freibeträge und Darlehenserlasse erhöht. Wie die Förderung genau aussieht möchten wir Ihnen in diesem Beitrag kurz erläutern:

     

    Welche Lehrgänge/Praxisstudiengänge werden gefördert?

    • Lehrgänge/Praxisstudiengänge in Vollzeit
    • Lehrgänge/Praxisstudiengänge in Teilzeit
    • Blended-Learning-Lehrgänge
    • Lehrgänge/Praxisstudiengänge müssen mehr als 400 Unterrichtsstunden besitzen

     

    Wer bekommt eine finanzielle Förderung?

    • Die finanzielle Förderung ist...
    Mehr erfahren
    Blended Learning

    Wirtschaftsfachwirt IHK Online  - Betriebswirt IHK Online 

    Blended Learning – „integriertes Lernen“ – ist eine Kombination aus virtueller und physischer Präsenz.

     

    Die virtuelle Präsenz beschreibt das Online-Learning. Effizient und effektiv kann der Teilnehmer seine Onlinelernwochen selbst gestalten. Dabei entscheiden Sie selbst wann, wo und wie Sie lernen!

    Skripte der DIHK und Videos, die online abrufbar sind, runden das Konzept ab.

     

    Unter physischer Präsenz versteht man „den guten alten...

    Mehr erfahren
    Förderungsmöglichkeiten - Meisterbonus im Freistaat Bayern

    Absolventen, die eine IHK-Weiterbildungsprüfung zum Meister oder zu einem gleichwertigen Abschluss nach dem 31. August 2013 erfolgreich absolviert haben, können in Bayern den Meisterbonus beantragen. Er beträgt 1.000 Euro für Prüfungen, bei denen das Prüfungsergebnis vor dem 1. Januar 2018 festgestellt wurde, 1.500 Euro für Prüfungen, bei denen das Prüfungsergebnis vom 1. Januar 2018 bis 31. Mai 2019 festgestellt wurde und 2.000 Euro für Prüfungen, bei denen das Prüfungsergebnis nach dem 31. Mai...

    Mehr erfahren