Immobilienmakler/-in (IHK)

Immobilien / Baurecht

Kompaktes Immobilienmakler Know-How kurzfristig erlernen.

Inhaber und Mitarbeiter von Maklerunternehmen,
Mitarbeiter aus dem Bereich Immobilienvertrieb, zum Beispiel von Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen.

- Welche Art der Zulassung benötigt ein Immobilienmakler?
- Welche erfolgreichen Marketingaktivitäten kann er ergreifen?
- Wie kann der Immobilienmakler seine Provision sichern?
- Welches Wissen benötigt der Makler in unterschiedlichen Bereichen?
- Welche Gesetze muss ein Makler speziell beachten?

- Sie lernen die Fundamente des Maklergeschäftes kennen
- Sie verbessern Ihre Fähigkeiten, mit Kunden umzugehen
- Sie lernen, Abmahnungen zu vermeiden und Ihre Maklercourtage abzusichern usw.

1. Modul I: Das Unternehmen des Immobilienmaklers
- Die Zulassung zur Maklertätigkeit (entsprechend gesetzl. Regelung)
- Namensgebung und Wahl der Rechtsform
- Businessplan und Liquiditätsreserven
- Innenkalkulation; Betriebliche Kennzahlen
- Der Abschluss notwendiger Versicherungen,
insbesondere Vermögensschadenshaftpflichtversicherung
- Mitarbeiterverträge und Vergütung
- Büroeinrichtung-, organisation; Maklersoftware
- Unternehmenssteuern; Verbandsmitgliedschaft

2. Modul II: Maklercourtage und Leistungsportfolio
- Einzelheiten zur Höhe der Maklerprovision
- Zum Abschluss entgeltlicher Makleraufträge
- Besonderheiten des Verkaufsalleinauftrags
- Der Internet-Suchauftrag
- Die Widerrufsbelehrung gegenüber dem Verbraucher
- Bestellerprinzip/Wohnungsvermittlungsgesetz
- Immobilienmakler als Berater und Betreuer
- Vermittlung von Immobilienkauf- und Mietverträgen
- Nachweistätigkeit des Maklers

3. Modul III: Abwicklung von Maklergeschäften
- geschäftliche Abläufe: von der Akquisition der Objekte
bis zur Rechnungsstellung
- Ideen und Empfehlungen für die Objektakquise
- Akquisegespräch und Maklerperformance
- Standortanalysen und Marktanalysen
- Die Erstellung moderner Exposés
- Nutzung von Internetportalen
- Die Besichtigung mit Kaufinteressenten
- Preisverhandlungen professionell führen
- Die Vorbereitung des Immobilien-Kaufvertrages
- Zur Bedeutung der Grundbucheintragungen
- Die Übergabe von Objekten als After-Sales-Service
- Zur Bedeutung der MaBV
- Notwendigkeit der Berücksichtigung des UWG

4. Modul IV: Kaufpreiseinschätzung und Objektfinanzierung
- Grundlagen der Wertermittlung
- die Wertermittlungsverfahren
- Grundbucheintragungen und ihre Auswirkungen auf
den Wert des Objektes
- Wertermittlung und Maklerhaftung
- zu den Kosten des Immobilienerwerbs
- Grundlagen der Objektfinanzierung
- Einzelheiten zu Inhalt und Abwicklung des Bankdarlehens
- Alternative Finanzierungen
- vorläufige Finanzierungszusage für den
Kaufinteressenten
- die Funktion der Grundschulden beim Objekterwerb

5. Modul V: Baurechtliche und bautechnische Grundlagen
- gesetzliche Regelungen
- Flächennutzungsplan und Bebauungsplan
- die Bedeutung der Baunutzungsverordnung für den Makler
- die Baugenehmigung und Ihre Rechtsfolgen
- Erschließung und Erschließungsbeiträge
- Einsichtnahme in die Bauakte
- die Bedeutung der Energieeinsparverordnung bei der Vermarktung
- Einführung in die Haus- und Gebäudetechnik
- Gebäudeunterhaltskosten
- Zur Haftung des Maklers bei Feuchtigkeitsschäden
- Zum Umgang mit Modernisierungsbedarf

HINWEIS: Die Inhalte werden an die gesetzlichen Regelungen aktuell angepasst.

bis 4 Wochen vor Kursbeginn

Bei einer Unterrichtsteilnahme von 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer ein IHK-Zertifikat.

Eva Karcher, Wendelstein
Sven Hinne, Aiterhofen
Nadine Müller, Regenstauf

IHK-Zertifikat (IHK)


50 Unterrichtsstunden

1185,00 €

Nr. 16515MA011

icon_arrow line Termin wählen


icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern