Rechtsgrundlagen für den Außenhandel
Schwerpunkt: Kaufverträge mit Formulierungshilfen deutsch/englisch

Außenhandel

In der täglichen Firmenpraxis wird eine Vielzahl von Verträgen mit Auslandsbezug – vor allem Kaufverträge - geschlossen. Schlechte Formulierungen – z.B. bei der Haftung - und Fehler bei der Abwicklung können viel Geld kosten. Die Teilnehmer erarbeiten, worauf man bei einer vorteilhaften Vertragsgestaltung achten sollte und was bei der Abwicklung von Verträgen wichtig ist; wie kann man sich absichern, welche Risiken bestehen und wie kann man diese begrenzen. Vor allem erhalten die Teilnehmer umfangreiche Formulierungshilfen in deutscher und englischer Sprache.

Unternehmer, Kaufmännische Leiter, Vertriebsleiter, Exportleiter, Mitarbeiter in Vertrieb.

- Wieso gilt häufig CISG (auch wenn mir das nicht bewusst war)?
- Kann ich mich auf meine Lieferbedingungen verlassen?
- Zahlung: Wie formuliere ich die Absicherung durch Akkreditiv?
- Verzug: Schadensersatz/Pönale: Wie formuliere ich am besten?
- Sichere Formulierung der Abnahme (wichtig als Gewährleistungsbeginn und für Restzahlung)
- Gewährleistung, Haftung: Welche Risiken gibt es bei Mängeln und worauf muss ich achten (Ausschluss von Folgeschäden)?
- Nach welchen Prinzipien funktioniert die Produkthaftung (Schwerpunkt USA)?
- Ist der Eigentumsvorbehalt im Ausland praktikabel?
- Was ist besser: Gerichtsstand oder Schiedsgericht?

- Sie erhalten umfangreichen theoretischen Input zur Vertragsgestaltung zum Verstehen von Vertragsbedingungen und Erstellen eigener Vorschläge.
- In praktischen Übungen und Fallbeispielen werden Ihnen wichtige Hilfestellungen für Ihren beruflichen Alltag mit auf den Weg gegeben
- Sie erwerben mehr Sicherheit im Umgang mit internationalen Kaufverträgen
- Sie werden für deutsche wie englische Formulierungen sensibilisiert und erhalten Formulierungsvorschläge für Kaufverträge mit praxisnahen Varianten

- Verhältnis nationales – internationales Recht: das Internationale Privatrecht, Verhältnis von nationalem zu internationalem Recht, die „Gesetze“ der EU: Richtlinien und Verordnungen, Grundsätze des anglo-amerikanischen Rechtskreises
- Grundsätze freier Rechtswahl: Freie Rechtswahl, CISG (UN-Kaufrecht), keine Rechtswahl bei zwingendem Recht, Verbraucherschutzverträge, Arbeitsverträge.
- Angebot, Vertragsabschluss: wie kommen Verträge zustande?
- AGB: Kann man sich auf sie verlassen?
- Preisstellung, Gefahrenübergang
- Zahlungssicherungen: Schwerpunkt Akkreditiv, Bankgarantien im Außenhandel
- Verzug: Folgen des Verzugs, wie kann man sie am besten einschränken? Höhere Gewalt?
- Abnahme: Wie formuliert man am besten?
- Gewährleistung, Haftung: Welche Risiken gibt es bei Mängeln und was muss man beachten (Ausschluss von Folgeschäden)? Unterschied: gesetzliche – vertragliche Ansprüche.
- Internationale Produkthaftung: Schwerpunkt USA
- Eigentumsvorbehalt: Ist er im Ausland praktikabel
- Gerichtsstand oder Schiedsgericht: Vollstreckbarkeit, Vorteile/Nachteile eines Schiedsgerichts, welche Schiedsgerichte sind empfehlenswert?
- Rücktritt vom Vertrag: Wie formuliert man vorteilhaft?
- Internationales Patentrecht: Formulierungen
- allgemeineVertragstips und wo kann man sich informieren?
- Europäisches Mahnverfahren
- Abstimmung Verkauf - Einkauf

Vollzeit

Regensburg

2450101018

11.06.2024 - 11.06.2024


ca. 8 Unterrichtsstunden

485,00 €

Nr. 14501MA190

icon_arrow line Termin wählen


icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern

Die nächsten Termine

Regensburg

11.06.2024 - 11.06.2024, 09:00 - 16:30 Uhr,

Alle Termine anzeigen