Betriebswirt/-in IHK

Höhere Berufsbildung

Die Fortbildung knüpft gezielt an vorhandene kaufmännische Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen an. Die Teilnehmer erweitern ihre Handlungskompetenzen, um komplexe unternehmerische Herausforderungen interdisziplinär zu lösen. Mit gezielt auf die Wirtschaft abgestimmten Inhalten stellt der Lehrgang eine echte Alternative zum Studium an einer Hochschule dar. Er vermittelt ein breites Spektrum an betriebswirtschaftlichem Know-How und bereitet angehende Führungskräfte darauf vor, betriebswirtschaftliche Ziele eines Unternehmens zu bestimmen und zu verwirklichen sowie eigenverantwortlich Führungs- und Managementaufgaben zu erfüllen. Weitere Einsatzgebiete sind die interne oder externe Beratung von Unternehmen sowie das Produkt-, Marketing-, Organisations- oder Qualitätsmanagement.

Eine mit Erfolg abgelegte IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachwirt bzw. Fachkaufmann oder
- eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung gemäß BBiG oder Studium oder
- eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende, wenigstens dreijährige Berufspraxis

Die nachzuweisende Berufspraxis muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Qualifikation eines Betriebswirts IHK dienlich sind.

Fachkaufleute und Fachwirte (IHK), die bereits Führungspositionen innehaben oder diese anstreben.

Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse

- Marketing-Management
Analyse der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Unternehmens
Formulierung eines strategischen und operativen Zielprogramms
Formulierung zielgerichteter Marketingstrategien
Auswahl geeigneter Marketingaktivitäten und deren Umsetzung
Bestimmung geeigneter Kontrollverfahren

- Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens
Das Steuersystem in seiner Bedeutung für das Unternehmen
Zielorientierter Einsatz der Instrumente der Bilanzanalyse
Unterstützung der Unternehmensziele durch Bilanz- und Steuerpolitik
Internationale Rechnungslegungsvorschriften

- Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens
Gestaltung des Controllings als Instrument der Unternehmensführung
Aufbau eines kennzahlengesteuerten Managementinformationssystems
Steuerung der Beschaffung von Mitteln im Finanzprozess
Lenkung der Mittelverwendung im Unternehmen

- Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
Haftungstatbestände für Unternehmen und die Unternehmensleitung
Vertragstypen und deren Gestaltung
Nationale Ansätze des Wettbewerbsrechts
Arbeitsrecht und dessen Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen
Auswirkungen der EU-Gesetzgebung auf nationales Recht

- Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen
Auswirkungen makroökonomischer Aspekte globalisierter Märkte auf die Unternehmenspolitik
Aufbau und Realisierung von Außenwirtschaftsbeziehungen
Abwickeln außenwirtschaftlicher Transaktionen in verschiedenen Wirtschaftsgebieten
Abwickeln des internationalen Warenverkehrs unter Berücksichtigung unterschiedlicher Wirtschaftskulturen und rechtlicher Rahmenbedingungen


Führung und Management im Unternehmen
- Unternehmensführung
- Unternehmensorganisation und Projektmanagement
- Personalmanagement


Projektarbeit und projektarbeitsbezogenes Fachgespräch*

*Bitte beachten Sie, dass diese Prüfung erst drei bis vier Monate nach Lehrgangsende stattfindet. Die Projektarbeit und das projektbezogene Fachgespräch können erst dann begonnen werden, wenn in den Prüfungsteilen „Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse“ und „Führung und Management im Unternehmen“ mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden.

Vollzeit

  • Regensburg

  • 1923002026

  • 02.05.2019 - 25.10.2019

  • Montag - Freitag

  • Regensburg

  • 1923002027

  • 02.12.2019 - 22.05.2020

  • Montag - Freitag

  • Regensburg

  • 2023002030

  • 04.05.2020 - 23.10.2020

  • Montag - Freitag

  • Regensburg

  • 2023002031

  • 01.12.2020 - 21.05.2021

  • Montag - Freitag

  • Weiden

  • 1933004002

  • 02.05.2019 - 31.10.2019

  • Montag - Freitag


  • Teilzeit

  • Regensburg

  • 1923002025

  • 07.03.2019 - 20.05.2021

  • Dienstag und Donnerstag

  • Regensburg

  • 2023002029

  • 03.03.2020 - 24.05.2022

  • Dienstag und Donnerstag

  • Weiden

  • 1933004003

  • 21.10.2019 - 07.06.2021

  • Montag und Donnerstag plus Vollzeittage

  • Amberg

  • 1933005001

  • 21.10.2019 - 31.05.2021

  • Montag und Donnerstag plus Vollzeittage

  • Cham

  • 1933006003

  • 04.02.2019 - 27.05.2020

  • Montag und Mittwoch plus vereinzelt Samstag und Vollzeittage

  • Cham

  • 1933006001

  • 21.10.2019 - 07.06.2021

  • Montag und Donnerstag plus Vollzeittage

  • ca. 650 Unterrichtsstunden

    3350,00 €

    (zzgl. Lernmittelgebühr, Prüfungsgebühr)

    Nr. 14230MA010

    icon_arrow line Termin wählen

    icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern

    Die nächsten Termine

    Regensburg

    07.03.2019 - 20.05.2021, 18:00 - 21:15 Uhr,
    Dienstag und Donnerstag

    Regensburg

    02.05.2019 - 25.10.2019, 08:30 - 16:00 Uhr,
    Montag - Freitag

    Alle Termine anzeigen
    Dokumente
    Business English I – mit IHK-Zertifikat

    Benötigen Sie Englisch im Beruf? Gerade bei Global Playern entscheiden Sprachkenntnisse oft darüber, ob wer nach einer erfolgreichen Weiterbildung auch tatsächliche mehr Verantwortung übernehmen darf. Unsere berufsbezogenen Sprachkurse sind die ideale Ergänzung zu Ihrem IHK-Abschluss.  Erweitern Sie Ihre Sprachkenntnisse jetzt passend zu Ihrem Fachwirt mit unserem Kurs „Business English I – mit IHK-Zertifikat“.

    Start:   Montag, 25.02.2019 um 18:00 Uhr

    Ort:      IHK-Akademie in Ostbayern, Im...

    Mehr erfahren
    Inbound vs. Outbound Marketing? Gemeinsam stark!

    Von seinen glühenden Verfechtern wird Inbound Marketing gerne als Gegenspieler des klassischen Outbound Marketings verstanden. Demnach sei Werbung in Massenmedien laut, nervig und werde vom Konsumenten – aufgrund seiner Omnipräsenz – überhaupt nicht mehr richtig wahrgenommen. Inbound Marketing dagegen sei so etwas wie der einzig wahre Weg, die Kunden für die eigene Marke zu begeistern.

    Diese radikale Position halte ich persönlich für falsch. Klassische Werbung war und wird immer eine tragende...

    Mehr erfahren
    Was kommt nach dem Industriemeister?

    Eine Qualifizierung auf „Ingenieurniveau“ mit dem Bezug zur Praxis reizt Sie? Dann bietet Ihnen die IHK-Akademie in Ostbayern den perfekten Lehrgang zur Vertiefung und zum Kompetenzausbau Ihres technischen Fachwissens. Industriemeister aller Fachrichtungen können sich ab Mai 2019 in Regensburg zum Technischen Industriemanager (IHK), kurz: TIM, weiterbilden. In den Bereichen Konstruktion, Montage, Fertigung, Instandhaltung und Vertrieb lernen Sie schnell, wie technische Lösungen gefunden und...

    Mehr erfahren