Neu ab September 2019: Industrie 4.0 in den Industriemeister-Lehrgängen

Die Digitalisierung und die damit einhergehenden Entwicklungen führen zum Wandel in den Unternehmen der Metallindustrie und zu veränderten Anforderungen an die Fach- und Führungskräfte und deren notwendige Kompetenzen. Damit die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zukünftig in der Lage sind, die Neuerungen zu bewältigen und mitzugestalten, berücksichtigt auch die berufliche Weiterbildung die neuen Bedarfe.

Der Rahmenplan für die Industriemeister Metall wurde von Sachverständigen der Unternehmen und der Industrie- und Handelskammern durchgesehen und stellenweise an Herausforderungen von Industrie 4.0 angepasst. Neben den Fach- und Methodenkompetenzen wurden auch die personalen und sozialen Kompetenzen kritisch unter die Lupe genommen.

Nun gilt es, die Änderungen in den Lehrgängen zu berücksichtigen. Die IHK-Akademie wird hier zum Vorreiter in der Region und stellt die Kursinhalte ab Kursstart im September 2019 für Industriemeisterkurse entsprechend um. Die erste Prüfung, die die Überarbeitung berücksichtigt, wird im Frühjahr 2021 stattfinden. Die Meister der Fachrichtungen Logistik, Elektrotechnik und Mechatronik sollen angesichts der enormen Bedeutung der Themen in der Praxis diesen erweiterten Unterricht ebenfalls bereits genießen können, so Dr. Wolfgang Gallenberger, Bereichsleiter für die technische Weiterbildung bei der IHK-Akademie.

zur Anmeldung