Industriemeister/-in Mechatronik IHK Add-on

Industriemeister

Als Industriemeister Mechatronik konzipieren, installieren und warten Sie mechatronische Systeme. Darüber hinaus planen Sie Arbeitsabläufe, disponieren Material und Personal und wirken an der betrieblichen Aus- und Weiterbildung mit. Beschäftigung finden Sie in erster Linie bei Unternehmen des Elektromaschinen- und Fahrzeugbaus, ebenso im Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbau, bei Herstellern industrieller Prozesssteuerungseinrichtungen, in Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik oder im Branchenbereich der medizinischen Gerätetechnik.

Als Ergänzung zu den ab Herbst startenden Industriemeisterkursen Elektrotechnik am Standort Regensburg bieten wir jeweils ein darauf folgendes Add-on an. In diesem Lehrgang wird Ihnen das Fachwissen vermittelt, das Ihnen noch zum Industriemeister Mechatronik fehlt. Vor der Teilnahme empfehlen wir Ihre Zulassung zur Prüfung zum Industriemeister Mechatronik beim Prüfungsamt überprüfen zu lassen. Das Bestehen der Prüfungen zum Industriemeister Elektrotechnik ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Lehrgang.

Nach erfolgreichem Abschluss beider Industriemeisterprüfungen erhalten Sie den doppelten Meisterbonus.

Sie haben Lehrgang zum Industriemeister Elektrotechnik an der IHK-Akademie besucht und möchten nun in kurzer Zeit die Qualifizierung zum Industriemeister Mechatronik erlangen.
(nur gültig für Lehrgänge zum Industriemeister Elektrotechnik ab Herbst 2018)

- Sie können in Betrieben unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in unterschiedlichen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations-, und Führungsaufgaben wahrnehmen
- Sie können sich auf verändernde Methoden und Systeme in der Produktion, auf sich verändernde Strukturen der Arbeitsorganisation und auf neue Methoden der Organisationsentwicklung, der Personalführung und -entwicklung flexibel einstellen sowie technisch-organisatorischen Wandel im Betrieb mitgestalten

Handlungsspezifischer Qualifikationsteil

- Mechatronische Systeme
- Elektropneumatische und hydraulische Steuerungen
- Instandhaltung mechatronischer Systeme
- Kundenunterstützung und Service


Präsentation und Fachgespräch*

*Bitte beachten Sie, dass die mündliche Prüfung "Präsentation und Fachgespräch" bereits unmittelbar nach den "Handlungsspezifischen Qualifikationen" stattfindet.

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss bis zur letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. Lehrgänge, die auf die AdA-Prüfung vorbereiten, finden Sie auf Seite

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

- Den erfolgreichen Abschluss der Prüfung des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen", der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und
- Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Mechatroniker/Mechatronikerin oder einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metall-, Elektro-, fahrzeugtechnischen und informationstechnischen Berufen zugeordnet werden kann und danach mindestens 1 Jahr Berufserfahrung
- eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens 18 Monate Berufspraxis oder
- eine mindestens fünfjährige Berufspraxis


Teilzeit
  • Regensburg

  • 2040302001

  • 13.06.2020 - 21.11.2020

  • Samstags, zweiwöchig

  • ca. 180 Unterrichtsstunden

    650,00 €

    (zzgl. Lernmittelgebühr, Prüfungsgebühr)

    Nr. 20410MA035

    icon_arrow line Termin wählen


    icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern