Logistikmeister IHK - Vollzeit - m/w/d
Bachelor-Niveau (DQR 6)

Industriemeister

Die Einsatzfelder von Geprüften Logistikmeistern IHK liegen im Bereich der Planung, Steuerung und Disposition logistischer Aufgaben rund um Lagerung, Transport und Versand von Gütern. Ihr Arbeitsgebiet findet sich in allen Unternehmen, die ein Lager führen oder Material bereitstellen müssen. An der Schnittstelle zwischen der Betriebsleitung und den Mitarbeitern sowie der Produktion und der kaufmännischen Verwaltung übernehmen sie verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben, um die gesetzten Produktionsziele eines Unternehmens zu erfüllen.

Mitarbeiter aus dem Logistikbereich, die fachliche aber auch betriebswirtschaftliche Funktionen wahrnehmen oder Fachkräfte, die beruflich aufsteigen wollen.

- Anwenden verschiedener Methoden der Information, Kommunikation und Planung
- Erstellen und Kalkulieren von Logistikkonzepten
- Erfassen, Bewerten und Optimieren von betrieblichen Kennzahlen und Prozessen in verschiedenen Bereichen der Logistik
- Erstellen und Vergleichen von Statistiken zu Leistungen und Kennzahlen
- Erfassen von Prozessen in verschiedenen Bereichen der Logistik unter den Aspekten des Umweltschutzes und des Arbeitsschutzes

1. Grundlegende Qualifikationen
- Rechtsbewusstes Handeln
- Betriebswirtschaftliches Handeln
- Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
- Zusammenarbeit im Betrieb
- Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten (unter besonderer Berücksichtigung des Fachs Statistik)

2. Handlungsspezifische Qualifikation
- Logistikkonzepte
- Leistungserstellung
- Prozesssteuerung und -optimierung
- Betriebliches Kostenwesen und Logistikcontrolling
- Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
- Qualitätsmanagement
- Personalführung
- Personalentwicklung

Präsentation und Fachgespräch
Bitte beachten Sie, dass die mündliche Prüfung "Präsentation und Fachgespräch" bereits unmittelbar nach den "Handlungsspezifischen Qualifikationen" stattfinden kann.

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss bis zur letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. Die Vorbereitung auf die AdA-Prüfung ist nicht Teil des Praxisstudiengangs. Auf Wunsch wird mit der Anmeldung zum Praxisstudiengang ein Platz in unseren AdA-Lehrgängen reserviert.

Für den Fall, dass Präsenztermine aus rechtlichen Gründen nicht durchgeführt werden können,
werden diese als Onlinetermine weitergeführt.
Bitte sorgen Sie dafür, dass für diesen Fall die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Grundlegende Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
- Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem Ausbildungsberuf aus dem Bereich der Logistik oder
- eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
- eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
- das Ablegen des Prüfungsteils "Grundlegende Qualifikationen", der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und in den oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Die erfolgreich abgelegte Prüfung führt zum anerkannten Fortbildungsabschluss „Geprüfter Logistikmeister oder Geprüfte Logistikmeisterin“.

Die englischsprachige Übersetzung lautet Bachelor Professional of Logistics (CCI). Diese Zeugnisübersetzung erleichtert die Vergleichbarkeit deutscher Abschlüsse im Ausland, verleiht aber keinen neuen bzw. zusätzlichen Titel.

Aufstiegs-BAföG
Mit dem Aufstiegs-BAföG unterstützt Sie der Staat bei der Finanzierung Ihrer Weiterbildung. Bei förderfähigen Prüfungslehrgängen erhalten Sie einen Zuschuss von 50% zu den Lehrgangskosten. Für den verbleibenden restlichen Betrag wird Ihnen ein zins- und tilgungsfreies Darlehen angeboten. Bei erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie darauf noch einmal einen Nachlass von 50%.

Meister-Bonus
Nach Abschluss Ihrer beruflichen Weiterbildung zum Fachwirt, Meister, Fachkaufmann, operativer Professional, dem Betriebswirt oder Technischen Industriemanager unterstützt Sie der Freistaat Bayern mit dem „Meisterbonus“. Mit dem Meisterbonus schafft die Bayerische Staatsregierung den Anreiz sich beruflich weiterzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken.

Weiterbildungsabsolventen, die ihre Meister- oder gleichgestellte Fortbildungsprüfung vor der fachlich und örtlich zuständigen Stelle im Freistaat Bayern erfolgreich ablegen, erhalten den „Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung“ in Höhe von aktuell 2.000 €. Maßgeblich ist dabei der Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses.

Weitere Informationen zu den staatlichen Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei unseren Weiterbildungsberater/-innen.

Teilzeit, ca. 25 Monate


ca. 750 Unterrichtsstunden

4300,00 €

(zzgl. Prüfungsgebühr, Lernmittelgebühr)

Nr. 23410MA060

icon_arrow line Termin wählen

icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern
Lernen von morgen schon heute!

Bereit für eine revolutionäre Lernerfahrung? Willkommen in unserer Weiterbildung im hybriden Format – die perfekte Kombination aus traditionellem Klassenzimmer und moderner Technologie!

Mehr erfahren
Spotlight: Personalentwicklung / Personalentwickler

Personalentwicklung wird in Unternehmen immer wichtiger, denn gut geschultes und zufriedenes Personal ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg Ihres Unternehmens!

Mehr erfahren
Online-Marketing: Sind Sie bereit, Ihr Wissen auf ein neues Level zu bringen?

Sie haben bereits ein grundlegendes Verständnis von Online-Marketing, aber möchten Ihr Wissen auf ein höheres Level bringen? Mit dem breiten Spektrum an Online-Marketing-Maßnahmen wie SEO, Werbung, Newsletter, Content und Social Media ist es wichtig, auf dem neuesten Stand zu bleiben, um Ihre Kunden bestmöglich zu erreichen und Ihre Ziele als Unternehmen zu erreichen. Lassen Sie uns gemeinsam die…

Mehr erfahren