Fachberater im Sanitätshaus mit IHK-Zertifikat

Gesundheits-Management

Mit der Qualifizierung entwickeln Sie sich zu einem Branchenspezialisten mit Berufserfahrung und systematischer Weiterbildung. Das auf den medizinischen Fachhandel ausgerichtete und breit angelegte theoretische und praktische Wissen befähigt Sie zur Erfüllung qualifizierter Sachaufgaben. Weiterhin vertieft es die Kundenorientierung, die Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Handeln sowie die Methodenkompetenz.

Sie haben die Ausbildung zur Einzelhandelskaufmann/kauffrau abgeschlossen, jedoch nicht im Sanitätsfachhandel. Oder Sie sind Quereinsteiger und möchten gerne im Sanitätsfachhandel arbeiten bzw. in einer wachsenden Branche im Gesundheitsmarkt tätig werden. Mit dieser Ausbildung haben Sie die besten Chancen, deutschlandweit einen Job zu finden. Gewinnen Sie Sicherheit im Rezeptgeschäft und in der Kommunikation mit den Kunden. Erweitern Sie Ihre fachliche und kommunikative Kompetenz und gehen Sie gut vorbereitet in die Gespräche mit Ihren Kunden.

Kaufmännische Mitarbeiter, die sich für den Sanitätsfachhandel spezifisch qualifizieren und weiterbilden möchten, Arzthelferinnen und PTA die sich neu orientieren möchten und Quereinsteiger. Desweiteren ist der Lehrgang auch für Gesellen aus der Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik und Umschüler mit abgeschlossener Berufsausbildung geeignet.

1. Modul I
- Aufbau des Gesundheits- und Hilfsmittelmarktes
- Organisation Sanitätsfachhandel im System Gesundheitsmarkt
- Organisationstrukturen Krankenkassen
- Rechte und Pflichten des Fachhandels (Präqualifizierung und QM)
- Kostenvoranschlag/Abrechnung/Krankenkassenverträge - was ist zu beachten
- Wirtschaftliche Aufzahlung und Eigenanteil - was ist zu beachten
- Umgang mit dem Hilfsmittelverzeichnis
- Arbeitssicherheit & Hygiene - Gesetzliche Grundlagen, Unfallverhütung, Arbeitsbedingungen
- Medizinprodukteberater

2. Modul II
- Medizinische Grundlagen Kompression, Bandagen, Einlagen, Orthesen - Umgang mit Diagnose und Rezept
- Wichtige Informationen zu den verschiedenen Herstellern und Produkten der einzelnen Geschäftsbereiche
- Messtechniken für diverse Produktgruppen
- Verkaufskompetenz und -prozess mit verordnungsfähigen Produkten
- Reklamation und Beschwerde - Chancen zur Kundenbindung

3. Modul III
- Gestalten und Pflege von Kundenbeziehungen in zu beliefernden Einrichtungen, z. B. im Krankenhaus und Pflegeheim
- Rehahilfsmittel - Allgemeine Richtlinien und Produktwissen
- Pflege zu Hause z. B. Inkontinenz, Ernährung, Wunde, Stoma Auftragsbearbeitung und Produkte
- Freiverkauf z. B. Pflegeprodukte, Schuhe, Gehilfen etc.
- potentielle Käufergruppen erkennen
- Motivation - eigene Einstellung, Einstellung zum Kunden, zum Team
- Konfliktbewältigung und Stressmanagement

Vollzeit

  • Regensburg

  • 1952501001

  • 27.02.2019 - 05.04.2019

  • immer Mittwoch bis Freitag, jeweils von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr


  • 100 Unterrichtsstunden

    1990,00 €

    Nr. 18525MA010

    icon_arrow line Termin wählen

    icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern

    Die nächsten Termine

    Regensburg

    27.02.2019 - 05.04.2019, 08:30 - 17:30 Uhr,
    immer Mittwoch bis Freitag, jeweils von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Alle Termine anzeigen
    Dokumente
    Was kommt nach dem Industriemeister?

    Eine Qualifizierung auf „Ingenieurniveau“ mit dem Bezug zur Praxis reizt Sie? Dann bietet Ihnen die IHK-Akademie in Ostbayern den perfekten Lehrgang zur Vertiefung und zum Kompetenzausbau Ihres technischen Fachwissens. Industriemeister aller Fachrichtungen können sich ab Mai 2019 in Regensburg zum Technischen Industriemanager (IHK), kurz: TIM, weiterbilden. In den Bereichen Konstruktion, Montage, Fertigung, Instandhaltung und Vertrieb lernen Sie schnell, wie technische Lösungen gefunden und...

    Mehr erfahren
    Additive Technologien in der Fertigung nutzen

    75 Teilnehmer trafen Sich auf Einladung am 14. Januar in der Tecbase zur ersten 3D-Druck-Start-up-Night. 12 Unternehmen stellten Ihre Portfolios Dienstleistungen im 3D-Druck-Bereich als Aussteller vor. Außerdem präsentierten sich sieben junge Unternehmen präsentierten in kurzweiligen Pitches. Eininge der vorgestellten Aktivitäten sind aus einer Teilnahme an dem IHK- Zertifikatskurs „Technologiemanager Additive Fertigung“ entstanden, der am 21.2.2019 zum dritten Mal startet. Bei Interesse bitte...

    Mehr erfahren
    Flaute in der Fertigung? - Vorwärts für Ihre Weiterbildung!

    Einige Firmen in unserer Region können ihre Fertigungskapazitäten aktuell nicht voll ausschöpfen. Wenn Ihre Samstage jetzt ungewohnt frei sind oder Sie über ein Überstundenpolster verfügen, ist die Gelegenheit für Ihre Aufstiegsfortbildung jetzt günstig. Dank Aufstiegs-BaFöG können Sie dabei mit der Erstattung eines erheblichen Teils der Kurskosten rechnen. (Details siehe: www.aufstiegs-bafoeg.de)

    Am 12.1.2019 startet die IHK Akademie je einen Teilzeitkurs in Abensberg, Cham und...

    Mehr erfahren