SPS Fachkraft (IHK)

Steuerungstechnik

Als SPS-Fachkraft sind Sie in der Lage mit Hilfe von SPS-Programmen verschiedenste Anlagen zu steuern. Anwendung findet die SPS-Technik in den verschiedensten Umgebungen der Metall und Elektroindustrie, aber auch in vielen weiteren Industrieanlagen, deren Programmierung Sie nach dem Kurs beherrschen. Zur Anwendung im Kurs kommen verschiedenste Steuerungstypen, von S7-300 über S7-1200 bis hin zu S7-1500. Hierzu wird auch das TIA-Portal entsprechend eingesetzt. Der praktische Leistungsnachweis beinhaltet das Erstellen und die Inbetriebnahme eines komplexen SPS-Programms. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten Sie einen anerkannten Nachweis für Ihr Fachwissen.

Dieser Kurs ist eine Veranstaltung des BBZ Schwandorf (www.bbz-sad.de). Die Termine und weitere Informationen zu diesem Kurs erhalten sie über unseren Kooperationspartner BBZ Schwandorf, Herr Michael Mändl 09431 5285-101.

Personen, die sich im Bereich der SPS-Steuerungen weiterqualifizieren möchten. Bediener, Montagepersonal, Fachkräfte aus Industrie und Handwerk, Meister, Techniker und Ingenieure

Erwerb von umfassenden Kenntnissen und Fähigkeiten über Speicherprogrammierbare Steuerungen und deren erfolgreiche Anwendung in der der beruflichen Praxis

Bei einer Unterrichtsteilnahme von 80% und bestandenen Abschlusstest erhalten die Teilnehmer ein IHK-Zertifikat.

SPS-Einführung (SPS1)
Speicherfunktionen, Grundverknüpfungen (Bit, Byte, Word, etc.), Zähler, Timer, Übersicht über Speicherprogrammierbare Steuerungen div. Hersteller, Unterschiede Step 7 & TIA-Portal, Testwerkzeuge für Systeminformationen, Fehlersuche, Grundlagen strukturierte Programmierung, Hardwareaufbau einer Siemens Simatic S7 Steuerung, Diagnose im TIA-Portal

SPS-Grundstufe (SPS2)
Sprungbefehle und Akku-Operationen, Indirekte Adressierung, Datenbausteine, Grundlagen Analogwertverarbeitung, Ablaufsteuerungen – Grafcet mit S7-GRAPH, Auswerten von Diagnosedaten, SIMATIC S7-300 / S7-1500 Anlagenmodell, Vertiefung der Inhalte durch, praxisorientierte Übungen, IEC-konforme Timer/Zähler, Funktionen und Multi-Instanzen

SPS-Aufbaukurs (SPS3)
Diagnosetools, Inbetriebnahme des Anlagenmodells mit Dezentraler Peripherie, CPU – ET200S Kommunikation via Industrial Ethernet, CPU – ET200 Kommunikation via Profibus DP, Ansteuerung eines Frequenzumrichters SINAMICS G120, Anbindung ET200S an Simatic S7 / Hardwarekonfiguration, Master-Slave Kommunikation, Anschlusstechniken, Grundlegende Aufbaurichtlinien, Übersicht Netztopologie (Profibus DP, Industrial Ethernet, ASI-Bus, Interbus), Hardwaretechnischer Aufbau von Netzen, Einbinden von dezentraler Peripherie an Simatic S7

SPS-Anwenderstufe (SPS4)
Vertiefung, Touch Panel / Operator Panel / Panel-PC, E / A Felder einbinden, Animationen projektieren, Projektierung von Schaltflächen, Bilder / Grafiken in WinCC, Verbindungsprojektierung-, zur SIMATIC S7-300 / S7-1500, Projekte anlegen, Systemüberblick WinCC flexible / TIA-Portal

SPS-Techniker mit Prüfung (SPS5)
Vertiefung, Vorbereitung auf die Prüfung, Hardwareaufbau einer Siemens SIMATIC S7-1200 Steuerung, Inbetriebnahme einer Siemens SIMATIC S7-1200 via Industrial Ethernet, Diagnose im TIA-Portal, Testwerkzeuge für Systeminformationen, Fehlersuche, Ablaufsteuerungen, Strukturierte Programmierung

bis 4 Wochen vor Kursbeginn

Bei einer Unterrichtsteilnahme von 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer ein IHK-Zertifikat.

Abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertige berufliche Tätigkeit mit EDV-Grundlagen von Vorteil.

IHK-Zertifikat (IHK)


255 Unterrichtsstunden

2256,75 €

Nr. 15454MA100

icon_arrow line Termin wählen