Fachkraft für Industrie 4.0 (IHK)

Logistik

Mit dieser Weiterbildung wird der Teilnehmer in die Lage versetzt, das Potenzial von Industrie 4.0 in seiner Produktion und Logistik zu erkennen und konkrete Umsetzungsvorschläge zu erarbeiten. Je nach Vorbildung des Teilnehmers (z. B. Nutzung von unterschiedlichen Programmiersprachen, Durchführung von Projekten) wird auch eine Umsetzung/Leitung von Industrie 4.0-Projekten möglich. Durch die vermittelten unterschiedlichen Inhalte besteht die Möglichkeit für den Absolventen, in den verschiedensten Produktionsbereichen zu beraten und Konzepte für sie zu erstellen. Im Rahmen der Abschlussarbeit kann eine Aufgabenstellung aus dem eigenen Unternehmen gewählt werden.

Der Teilnehmer erhält umfangreiche Kenntnisse zur Technologie und Anwendung für die Umsetzung von Industrie 4.0 in Produktion und Logistik.

Der bundeseinheitliche Zertifikatslehrgang richtet sich an zwei Zielgruppen:

Zum einen an den Facharbeiter in der Produktion und Produktionsumgebung, der in die konkrete Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten eingebunden wird, und zum anderen an technische Fachkräfte, die Industrie 4.0-Projekte planen und konzipieren müssen.

Das bundeseinheitliche Trainingskonzept vermittelt Fachkräften die notwendigen Kompetenzen, damit sie im betrieblichen Umfeld bei Konzeption, Umsetzung und Auswahl von Methoden und Technologien im Bereich Industrie 4.0 mitwirken können. Je nach Einstiegsqualifikation können Projekte selbstständig durchgeführt und koordiniert werden.

1. Modul I: Grundlagen Industrie 4.0
- Grundlagen Industrie 4.0
- Voraussetzungen für Industrie 4.0
- Typische Anwendungsfelder
- Industrie 4.0 als industrielle Revolution
- Trends in der Industrie 4.0

2. Modul II: Vernetzte Geschäftsmodelle in Produktion und Logistik
- Übergeordnete Technologien
- Technische Rahmenbedingungen der Bauteile-Kennzeichnung
- Geschäftsmodelle
- Datenübertragung
- Supply Chains und Supply Chain Management
- Logistik und Supply Chains in einer digitalen Welt
- Anwendungsfälle
- Vernetztes Arbeiten in der digitalen Lieferkette

3. Modul III: Technologien für die Umsetzung von Industrie 4.0 - Cyber Physische Systeme
- Cyber Physische Systeme
- Sensorik, Aktorik, Prozessorik
- Datenanalyse
- Datenquellen
- Softwareanwendungen
- Mensch-Maschine-Schnittstelle

4. Modul IV: Gestaltung von Arbeit und Organisation im Zeitalter des digitalen Wandels
- Mensch-Technik-Organisation
- Digitalisierung und die Veränderung von Arbeit
- Traditionelle versus agile Arbeitsmethoden
- SCRUM ?

5. Modul V: Abschlussarbeit, Präsentation und Fachgespräch

bis 4 Wochen vor Kursbeginn

Bei einer Unterrichtsteilnahme von 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer ein IHK-Zertifikat.

- Facharbeiter aus dem technischen Bereich mit Grundkenntnissen im Bereich Produktion, Logistik, Mechatronik bzw. Elektrotechnik oder mit einer vergleichbaren Qualifikation
- Interesse an Digitalisierung und moderner Informationstechnologie

IHK-Zertifikat (IHK)


Teilzeit

  • Regensburg

  • 2044802001

  • 30.11.2020 - 25.01.2021

  • Vollzeit-Blockunterricht (30.11.2020 - 09.12.2020 und 18.01.2021 - 21.01.2021)

  • 104 Unterrichtsstunden

    1950,00 €

    Nr. 19448MA010

    icon_arrow line Termin wählen

    icon_arrow
    Weitere für Sie interessante Kurse

    icon_arrow lineTermin wählen Infomaterial anfordern

    Die nächsten Termine

    Regensburg

    30.11.2020 - 25.01.2021, 08:30 - 16:15 Uhr,
    Vollzeit-Blockunterricht (30.11.2020 - 09.12.2020 und 18.01.2021 - 21.01.2021)

    Alle Termine anzeigen